Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gottesdienst - Mittelpunkt unserer Gemeinde
Unsere Kleinsten sind die Größten
Junge Leute für junge Leute
Feel GOoD - Abende für Frauen
Nachmittage für Senioren - gut zum Leben!
Unser Posaunenchor - 40 Jahre jung
Unsere Martinskirche - geheimnisvoll ...
Neue Altarbibel, aber Gottes Wort bleibt in Ewigkeit!
Ernte gut - alles gut!
Unsere Orgel - ist einfach nur schön und klingt wunderbar
Unsere Gemeinde - wie sie leibt und lebt!

Stöckenburg aktuell

„Kommet, ihr Hirten …“

„Kommet, ihr Hirten …“ war das Thema des zweiten Fensters des Lebendigen Advents – dieses Mal am Evangelischen Gemeindehaus“ in Talheim.

 

Und sie kamen. Nicht so sehr die Hirten, aber viele kleine und große, junge und alte Menschen – zur großen Freude der Kinder und Betreuer der Jungschar „Kiddys“, die das Adventsfenster vorbereitet hatten. Von daher war es nur konsequent, mit dem Lied „Spitze, dass Du da bist“ zu beginnen.

 

Die Geschichte erzählte, wie Großvater Noel und sein Enkel zuhause gemeinsam die Weihnachtskrippe aufbauten und darin die Figuren der Heiligen Nacht aufstellten. An und für sich ein schönes und besinnliches Ensemble, dem zur Vollständigkeit allerdings noch eine Kleinigkeit fehlte. Nach kurzem Nachdenken kamen die beiden darauf. Natürlich, es fehlten die Hirten. Ohne die Hirten wäre die Weihnachtskrippe unvollständig, das war den beiden klar.

 

Also machten sich die Beiden auf die Suche und fanden dann doch noch die Hirten. Sie befanden sich in einer anderen Schachtel abseits von der Schachtel der anderen Figuren. Schnell fügten die beiden die Hirten noch zur Krippe hinzu, und es jetzt stimmte alles. Weihnachten konnte kommen.

 

Für den Enkel war schon klar, wie die Hirten zu seiner und des Großvaters Krippe gekommen waren. Sie hatten sie ja dort aufgestellt. Aber wie hatten sie damals zur Krippe des Jesuskindes gefunden? Das war die Frage. Großvater Noel erklärte seinem Enkel, dass es Engel gewesen waren, die die Hirten eingeladen hatten. Und nachdem die Engel die Geburt Christi verkündet hatten, waren auf einmal so viele Sterne am Himmel, dass die Nacht richtig hell war und die Hirten den Weg zur Krippe des Christkinds gar nicht verfehlen konnten.

 

Nach der Geschichte konnte dann gar nichts anderes gesungen werden als das bekannte Lied „Kommet ihr Hirten!“ Und nach dem Segen gab es für alle noch ein Tasse Punsch gegen die Kälte und auch zur Stärkung für den Nachhauseweg.

 

Das nächste Fenster des Lebendigen Advent öffnet sich übrigens nicht erst „Alle Jahre wieder“, auch wenn das zuletzt gesungene Lied vielleicht etwas in dieser Richtung vermuten ließ. Schon am nächsten Abend, dem 6. Dezember, wird am Pfarrhaus auf der Stöckenburg ein Adventsfenster zu sehen sein.

Herzliche Einladung!

Ev. Kirchengemeinde Stöckenburg

  • Pfarrer: Volker Adler
  • Stöckenburgstr. 3
  • 74541 Vellberg
  • Tel.: 07907-2121

Bürozeiten

  • Sekretariat: Gertrud Köder
  • Dienstag: 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • Freitag: 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Die Konten der Kirchenpflege:

  • Kto. 5090046, BLZ 62250030, Kreissparkasse Schwäbisch Hall
  • Kto.Nr. 60342005, BLZ 60069075, Raiffeisenbank Bühlertal eG
  • freuen sich über jeden Zahlungseingang.
  • Kleine und große Spenden sind herzlich willkommen!