Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gottesdienst - Mittelpunkt unserer Gemeinde
Unsere Kleinsten sind die Größten
Junge Leute für junge Leute
Feel GOoD - Abende für Frauen
Nachmittage für Senioren - gut zum Leben!
Unser Posaunenchor - 40 Jahre jung
Unsere Martinskirche - geheimnisvoll ...
Neue Altarbibel, aber Gottes Wort bleibt in Ewigkeit!
Ernte gut - alles gut!
Unsere Orgel - ist einfach nur schön und klingt wunderbar
Unsere Gemeinde - wie sie leibt und lebt!

Stöckenburg aktuell

100.000 Euro für St. Martinskirche in Vellberg-Stöckenburg

Unsere evangelische St. Martinskirche kann auch dank 100.000 Euro aus der Lotterie GlücksSpirale restauriert werden. Lotto-Regionaldirektor Christoph Grüber überreichte am Donnerstag, 12. September, gemeinsam mit Ortskurator Arnolf Hauber von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) einen symbolischen Förderscheck an Pfarrer Volker Adler.

Für die Zimmererarbeiten im Rahmen der Dach- und Fassadenrestaurierung der St. Martinskirche in Vellberg-Stöckenburg stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) in diesem Jahr dank der Lotterie GlücksSpirale 100.000 Euro zur Verfügung. Den symbolischen Fördervertrag überreichte bei einem Presse- und Fototermin vor Ort am Donnerstag, den 12. September 2019 Arnolf Hauber, Ortskurator Ellwangen der DSD, gemeinsam mit Christoph Grüber von Lotto Baden-Württemberg an Pfarrer Volker Adler.

Die Maßnahmen wurden unumgänglich, nachdem am Dach umfangreiche Schäden festgestellt wurden. Feuchtigkeit hat die Dachkonstruktion insbesondere im Bereich der Fußpunkte geschädigt, weitere Schadstellen entstanden im Lauf der Zeit. Zugleich will man die Gelegenheit nutzen, die durch die Feuchtigkeit verursachten Fassadenschäden zu beheben.

„Das Geld aus der GlücksSpirale macht es der Deutschen Stiftung Denkmalschutz möglich, wertvolle Kulturdenkmale zu erhalten“, betonte Lotto-Regionaldirektor Christoph Grüber beim Besuch der Kirche. Denkmalschutz bewahre besondere Orte zum Feiern, Erleben und zur Besinnung. „Lotto Baden-Württemberg hilft mit, die Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft zu schlagen. Damit leistet unser Landesunternehmen einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag“, so der Lotto-Regionaldirektor.

St. Martin gehört zu den über 320 Projekten, die die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Baden-Württemberg fördern konnte.

In Baden-Württemberg fließen jährlich rund 28 Millionen Euro aus Lotteriemitteln in den Denkmalschutz. Der Hauptanteil in Höhe von 24,9 Millionen Euro stammt aus dem Wettmittelfonds, den das Land aus den Reinerlösen der staatlichen Lotterien bildet. Damit wird unter anderem das Denkmalförderprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau finanziert. Aus der Rentenlotterie GlücksSpirale werden weitere Mittel bereitgestellt. 2018 beliefen sich diese auf rund drei Millionen Euro für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) und die Denkmalstiftung Baden-Württemberg.

Ev. Kirchengemeinde Stöckenburg

  • Pfarrer: Volker Adler
  • Stöckenburgstr. 3
  • 74541 Vellberg
  • Tel.: 07907-2121

Bürozeiten

  • Sekretariat: Gertrud Köder
  • Dienstag: 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • Freitag: 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Die Konten der Kirchenpflege:

  • Kto. 5090046, BLZ 62250030, Kreissparkasse Schwäbisch Hall
  • Kto.Nr. 60342005, BLZ 60069075, Raiffeisenbank Bühlertal eG
  • freuen sich über jeden Zahlungseingang.
  • Kleine und große Spenden sind herzlich willkommen!